Presse-Information
der Neuen Literarischen Gesellschaft Recklinghausen
Freitag, 30. Oktober 2009

22. Autorennacht startet mit 10 Autoren

Erneut werden die "Vestische Literatur-Eule"
und drei Publikumspreise verliehen

Nach längerer Vorbereitung startet am Samstag, dem 07. November 2009, um 19.00 Uhr zum zweiundzwanzigsten Mal die traditionelle Recklinghäuser Autorennacht in der Altstadtschmiede. Die Autorennacht ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Neuen Literarischen Gesellschaft Recklinghausen und der Altstadtschmiede Recklinghausen. Insgesamt 10 Autorinnen und Autoren aus dem Kreis Recklinghausen werden vorwiegend erzählende und einige lyrische Texte zu dem diesjährigen Rahmenthema "Krisenzeiten" vortragen. Als Preise der Autorennacht werden am Ende der Veranstaltung die "Vestische Literatur-Eule" als Preis der Jury sowie drei Publikumspreise verliehen.

Die Jury, bestehend aus Stephan Schröder, Marlies Schwochow und Ulrich Dittmar (dem Preisträger des vergangenen Jahres), hat im Oktober aus diesmal insgesamt 21 Bewerbern zehn Autorinnen und Autoren ausgewählt, die am Samstag ab 19.00 Uhr (bis ca. 23.00 Uhr) in der folgenden Reihenfolge ihre Produkte vortragen werden: Wilfried Besser (Recklinghausen), Gudrun Güth (Waltrop), Angelika Köster (Oer-Erkenschwick), Rolf Möhlmeier (Castrop-Rauxel), Mirko Kussin (Recklinghausen), Oliver van Ristau (Herten), Andrea Rohmert (Gladbeck), Elke Schleich (Herten), Klaus Schmeing (Gladbeck), Marcus Watolla (Gladbeck).

Pünktlich zur 22. Autorennacht wird von der Neuen Literarischen Gesellschaft - wie auch in den vergangenen Jahren - ein Textband herausgegeben mit den Texten sowohl der diesjährigen Autorennacht als auch der im September speziell für junge Autoren durchgeführten Autorennacht "U 25". Dieser Textband, redaktionell betreut von Wilfried Besser, kann am Abend der Veranstaltung für 4 EURO erworben werden. Danach ist er im Recklinghäuser Buchhandel erhältlich.

Am Schluss der Autorennacht wird der Preisträger der 22. Recklinghäuser Autorennacht bekannt gegeben. Jury-Mitglied Stephan Schröder sowie der Vorsitzende der Neuen Literarischen Gesellschaft, Werner Fondermann, werden dem Preisträger die "Vestische Literatur-Eule" überreichen. Außerdem stimmt das Publikum über die Zuerkennung der Publikumspreise ab. Die "Eule" sowie die Publikumspreise wurden in diesem Jahr gestaltet von Schülerinnen des Kunst-Leistungskurses des 12. Jahrgangs am Gymnasium Petrinum in Recklinghausen unter der Leitung von Kunst-Lehrerin Ulrike Kliszat. Die "Vestische Literatur-Eule" schuf die Schülerin Margarete Jakschik.

Die Autorennacht wird in diesem Jahr musikalisch begleitet durch Michael Mikolaschek am Klavier. Durch das Programm führen Werner Fondermann und Stephan Schröder. Die Veranstalter werden in der Pause einen Imbiss anbieten.

Karten für die 22. Recklinghäuser Autorennacht gibt es zum Preis von 15 EURO / ermäßigt 12 EURO (einschließlich Imbiss) in den Recklinghäuser Buchhandlungen Lesezeichen ( 374301), Musial ( 181249) und Attatroll ( 17002) sowie in Restbeständen an der Abendkasse.

(verantwortlich: Werner Fondermann, (02361/498938)